"Mit kolonialen Grüßen: Einblicke in das Privileg des Reisens"

Nach Gottesdienst und anschließendem Abendessen wollen wir um 20:15 Uhr in einer Mischung aus Vortrag und Workshop gemeinsam über das Fairreisen diskutieren. Dabei geht es nicht nur um die Umwelt- und Sozialverträglichkeit von Tourismus, sondern auch um strukturelle globale Ungleichheiten: mit welchem Pass hast du welche Reisefreiheit? Was ist "exotisch", was "fremd"? Und was haben Abenteuerreisen und Volunteering eigentlich mit Kolonialismus zu tun? 
 
Postkoloniale, rassismuskritische Perspektiven auf diese Fragen von VorUrteilen, Privilegien und Machtungleichgewichten bietet dabei unsere Gastreferentin Henriette Seydel (MA-Studentin "Konflikte in Politik und Gesellschaft", Universität Augsburg) an.
 

Zurück