22.11.: Postkolonialismus

mit Prof. Dr. Gerd Bayer

Der Kolonialismus hat bis heute Folgen in unserem Denken und unserer Kultur hinterlassen. Um solche Folgen und wie wir diese überwinden können geht es im Feld des Postkolonialismus.

Am 22.11. wird uns Prof. Dr. Gerd Bayer vom Lehrstuhl für Anglistik einen Einblick geben und in seinem Vortrag auf Abdulrazak Gurnah eingehen. Der Literaturnobelpreisträger Gurnah (geboren 1948 in Ostafrika) schreibt in seinem Roman After Lives (2020) eine  feinfühlige und zugleich verstörende Geschichte über die koloniale Vergangenheit in Deutsch-Ostafrika. Die zentralen Figuren der Erzählung sind durch familiäre, romantische und nachbarlich-freundschaftliche Beziehungen miteinander verwoben, werden in dem Roman aber auch konkret in die politischen Wirren des frühen 20. Jahrhunderts eingebunden. Gurnah verknüpft politische Themen mit moralischen Verpflichtungen, er thematisiert in diesem Werk zudem Liebe, Religion und Literatur.

Wir starten um 18:30 Uhr mit dem Gottesdienst, um  ca. 19:30 Uhr gibt es Essen und um 20:15 steigen wir gestärkt in das Thema ein.