In Gedenken an Julia Nigmann

Aus traurigem Anlass schreiben wir diese Zeilen. Am Samstag, 26.03.2022 ist Julia Nigmann, Pfarrerin in der ESG Erlangen, aus dem Leben geschieden. Unser tiefes Mitgefühl gilt ihren Angehörigen.

Viele aus unserer Gemeinde, Hauptamtliche wie Studierende, sind weiterhin davon betroffen und in Trauer. Es ist gut und wichtig, wenn wir uns gegenseitig in der Trauer unterstützen und beistehen. Auch Räume zu schaffen und zu öffnen, die für das miteinander Trauern da sind, ist weiterhin wichtig und soll auch in Zukunft geschehen.

Wichtig ist für uns, dass Ihr wisst: Wir sind für euch da!

Am 21. November ab 18 Uhr laden wir euch zu einem offenen Abend ein. Er beginnt mit einer Andacht in der Kapelle. Danach werden wir gemeinsam mit Julias Mutter in der Cafeteria-Küche ihre Lieblingslebkuchen backen. Dabei gibt es Gelegenheit miteinander ins Gespräch zu kommen und sich miteinander an Julia zu erinnern.

Am 22. November wird es ein Totengedenken im Gottesdienst geben, bei dem auch an Julia gedacht wird.

Derzeit sind wir dabei, einen Bilderrahmen zur Erinnerung an Julia zu gestalten, der in der Cafeteria aufgehängt werden wird.

Weitere Veranstaltungen wird es geben. Bitte gebt uns auch persönlich Rückmeldung, was Ihr von uns erwartet und braucht.

 

Persönliche Unterstützung in schwierigen Situationen:

Für persönliche Gespräche in einem geschützten Raum könnt ihr euch jederzeit an die Seelsorger*innen der ESG wenden:

Pfarrer Martin Hoepfner (0151 62615470 – gern auch per Messenger „Signal“)
Pfarrerin Ann-Sophie Hoepfner (09131 22942 oder 09158 9288651)
Pfarrerin Marita Schiewe (09131 22942).

Außerdem dürft ihr euch für seelsorgerliche Unterstützung gerne an Gabriela und Harald in der KHG wenden, telefonisch könnt ihr euch in der KHG melden: 09131/24146

Anonyme Beratung bietet rund um die Uhr auch die Telefonseelsorge.

Wenn du das Gefühl hast, dass du eher psychologische Beratung brauchst, kannst du dich beispielsweise an den sozialpsychiatrischen Dienst der Caritas wenden; weitere Angebote (Sprechstunde des Studentenwerks und Krisenangebote rund um die Uhr) findest du auf dieser Seite des Studentenwerks.

Weitere Informationen

 

Wenn ihr noch organisatorische Anfragen oder Anmerkungen habt, meldet euch gerne auch an den Grat oder an Martin.