Ökumenischer "Wüstentag": Besinnungstag zum Jahreswechsel

Auf das alte Jahr im Frieden zurückblicken, den Blick in die Zukunft besonnen und nüchtern wagen, getrost durch die Tür des neuen Jahres schreiten. Wer das neue Jahr ohne große Knallerei, sondern meditativ und ruhig beginnen will, ist herzlich eingeladen.