Besuch bei der "Erlanger Tafel" und im Obdachlosentreff "Willy"

Deutschland ist eines der reichsten Länder der Welt, und trotzdem "leistet" es sich die Einrichtung der "Tafeln", in der Lebensmittel und andere Waren günstig an Menschen abgegeben werden, denen es am Nötigsten fehlt. Der Treffpunkt für Obdachlose ist gleich gegenüber und spricht letztlich dieselbe Sprache wie die Tafel: Dass die Güter in unserem Land nicht gerecht verteilt sind. Beide Einrichtungen der Diakonie Erlangen fördern wir übrigens mit unserer ökumenischen Christbaumaktion im Advent.

Treffpunkt ist um 10.30 Uhr am ESG-Haus, von dort aus sind es ca. 10 Minuten zu Fuß zur Tafel.

Zurück