ESG "boostet"

Der Sprecherrat der ESG hat sich im WiSe 13/14 entschieden, zu "boosten".

Wasndasn?

Über https://www.boost-project.com/de

könnt Ihr bei Euren Online-Shopping-Touren etwas Gutes tun, indem Ihr (für Euch völlig kostenlos) für karitative Organisationen spendet.

Bitte überlegt Euch vor dem online-Einkauf, ob es nicht sinnvoller ist, den Kauf im örtlichen Einzelhandel zu erledigen! Achtet beim online-Einkauf bitte auch darauf, dass Ihr keine Shops aufsucht, die vermutlich oder nachgewiesen unfaire Arbeitsbedingungen "pflegen" (z.B. Amazon, der taucht nach der Weiterleitung über den boost-Button alphabetisch als erstes auf).

Jedes Mal, wenn ihr etwas online einkauft, könnt Ihr den boost-Butten auf der ESG-Homepage betätigen. Der leitet Euch auf die Seite des gemeinnützigen Shoppingportals boost, über das eine Spende generiert wird, die an uns weitergereicht wird (boost erhält vom Shop eine Provision und spendet davon 90% an die gemeinnützigen Organisationen; im Schnitt werden ca. 6% des Bestellwertes in eine Spende umgewandelt). Der Einkauf kostet euch deshalb aber keinen Cent mehr. Ihr könnt Euch auch eine boost-Bar auf Eurem Browser (Firefox oder Chrome) einrichten, die Euch jedesmal, wenn Ihr online shoppen geht, daran erinnert, den Einkauf über boost abzuwickeln.

Jetzt mitmachen:

https://www.boost-project.com/de?tag=mch_ci_1952

Mitmachen, denn jeder Einkauf zählt!